Die Sprache der Bienen – der Schwänzeltanz

Um sich gegenseitig Bescheid geben zu können, wo es Futterquellen gibt, führen die Bienen einen Tanz auf. Sobald eine Spurbiene eine ertragreiche Futterstelle gefunden hat, lässt sie es ihre Stock-Mitbewohner wissen. Doch wie funktioniert dieser Tanz?

Bei Futter, welches im unmittelbaren Umkreis des Stockes ist, führen die Bienen einen Rundtanz auf. Hierbei werden keine Informationen zur Richtung oder Distanz gegeben. Voraussetzung hierfür ist, dass die Futterquelle nicht weiter als 100 Meter entfernt vom Stock liegt. Sie laufen dann für bis zu 3 Minuten an den Waben des Stockes im Kreis umher. 

Sobald die Entfernung größer als 100 Meter ist, kommt der Schwänzeltanz zum Einsatz. Dabei läuft die Biene eine gerade Linie und wackelt dabei mit dem Hinterleib. Das wird auch schwänzeln genannt. Nach der Linie biegt sie links ab, läuft einen Halbkreis und tritt die Linie erneut an. Dann ein Abbiegen nach rechts, wieder ein Halbkreis und nochmals die Linie ablaufen. Die Form, die dabei entsteht, ähnelt einer 8

Mit diesem Tanz zeigt die Spurbiene den anderen Bienen, in welcher Entfernung und in welcher Richtung die Futterquelle sich befindet. Auch die Größe der Quelle wird angezeigt. Die Richtungsangabe erfolgt immer im Zusammenhang mit der Sonne. Befindet sich das Futter also in einem 30 Grad Winkel zur Sonne, läuft die Biene die gerade Linie ihres Tanzes auch in einem 30 Grad Winkel ab. Läuft die Biene gerade von unten nach oben dann befindet sich das Futter auf direktem Weg in Richtung Sonne. Die Sonne können Bienen dank ihrer Sinne übrigens auch bei bewölkten Tagen sehen. 

Die Entfernung wird durch die Geschwindigkeit des Tanzes übermittelt. Je langsamer die Biene den Tanz aufführt, umso weiter ist die Futterquelle entfernt. Die Größe der Quelle übermittelt die Biene mit der Intensität des Schwänzelns. Wenn die Biene eine große Futterquelle gefunden hat, wackelt sie heftiger mit dem Hinterleib. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.